Katharina Micada singt und sägt.
Neben ihrer ausgebildeten Chansonstimme lässt sie ihre Singende Säge mit betörenden Klängen ertönen.
Ganz entgegen den Geräuschen der ordinären Baumsäge gibt die Säge als Musikinstrument Töne von sich, die an den Gesang einer liebeskranken Nymphe bei Sonnen- oder Weltuntergang erinnern. So etwa zwischen Katzenjammer und Cherubim.

 

In ihrem aktuellen Programm frönt Micada der Nostalgie, lässt Chansons der 1920er-30er-Jahre wieder auferstehen und spürt dem Schellack-Sound von frühen George-Gershwin-Aufnahmen nach. Mit Säge, Stimme und live-Klavierbegleitung (je nach Gelegenheit auch mit backing tracks).
Dabei „zersägt“ sie Klassiker wie den berühmten 1.Satz aus Beethovens Mondscheinsonate, „Ave Maria“ von Schubert oder „Das Lied an den Abendstern“ von Wagner.

 

Nebenbei hat sie über 30 europäische Symphonieorchester mit ihrer Säge aufgehübscht und trägt zudem den Titel „Vize-Weltmeisterin auf der Singenden Säge“.
So pendelt sie zwischen der Philharmonie und Kleinstbühnen, eine rauschende Achterbahn der Gefühle!
Ganz besonders liebt Micada spontane „Wunschkonzerte“, bei der sich Zuschauer Titel auf der Singenden Säge wünschen dürfen. Ein Spaß für Jung und Alt!

© 2023 by NYZ Productions. Proudly created with Wix.com

  • White Spotify Icon